Strahlende Gesichter nach dem 1. Sieg in der Herbstrunde

 

Donnerstag, 23.9.2021 / 18:00 Uhr - Runde 1 gegen Oberpullendorf

Im heurigen Burgenland-Derby, wo uns abermals das Losglück Heimvorteil verschaffte, war die Spannung groß, wie sich unsere neue formierte Mannschaft schlagen wird. In der Oberpullendorfer Mannschaft gibt es keine Veränderung zum Vorjahr. Diese Begegnung war an Spannung nicht zu überbieten, insgesamt 4 Partien gingen über die volle Distanz und wurden erst im fünften Satz entschieden. 3 Siege davon gingen an unsere Mannschaft. In seinem 1. Spiel musste sich unsere Nr. 1 Tarek trotz 2:1 Führung doch etwas überraschend noch im fünften Satz Ph. Patzelt geschlagen geben. F.Schmidt und M.Gutschi konnte er aber ganz klar mit 3:0 besiegen. Phillip musste sehr hart kämpfen, konnte sich am Ende aber doch gegen Schmidt und Patzelt im fünften Satz durchsetzen, gegen Gutschi hatte er diesmal keine Chance. Der Überraschungsmann des Abends war aber unser Nachwuchsspieler Klaus, der bei seinem Bundesliga-Debüt gleich 2 Spiele gewinnen konnte. Nur gegen Schmidt musste er eine Niederlage einstecken.

Endstand: 6:3 Sieg

(Tarek 2:1, Phillip 2:1, Klaus 2:1)

 

Bittere Niederlage in Runde 3 gegen SPG St. Veit/Hainfeld am Sonntag, 19.9.2021

Hier war das Glück nicht auf unserer Seite. Die Niederösterreicher erwiesen sich als harte Nuss, die nicht zu knacken war. Das Ergebnis schaut aber klarer aus, als es wirklich war. Auch in dieser Begegnung gab es 4 Fünfsatz-Krimis, wovon leider nur 1 Match zugunsten Neusiedl ausfiel. Sowohl Tarek als auch Phillip konnten trotz Führung im fünften Satz und vergebenen Matchbällen gegen die Nr.1 der St.Veiter, B.Kranabitl, den Sack nicht zumachen und mussten sich hauchdünn geschlagen geben. Auch gegen T.Coufal musste sich Phillip nach 2:1 Führung noch eine Niederlage einstecken. Tarek konnte die beiden anderen Partien gewinne. Für Klaus waren die Gegner diesmal noch eine Nummer zu groß, leider reichte es nur zu 1 Satzgewinn.

Endstand: 3:6 Niederlage

(Tarek 2:1, Phillip 1:2, Klaus 0:3)

 

Tabelle:

 

Die noch fehlende 2. Runde gegen Guntramsdorf wird am Sonntag, 3 Oktober um 11:00 nachgetragen (Einladung folgt)

 


ÖTTV Cup - Bundesliga Opening 2021

Salzburg, 11.-12.Sept.

 

In der 1. Runde des Turniers kam es gleich zum "Burgenland-Derby". Unsere neu formierte Mannschaft traf auf Oberpullendorf, die nicht in Bestbesetzung antrat (M.Gutschi konnte berufsbedingt nicht teilnehmen). Tarek Al-Samhoury, unser neuer Nr.1 Spieler konnte 2 ungefährdete, klare Siege einfahren. Phillip Enz musste sich in der 1. Begegnung gegen Philipp Patzelt geschlagen geben. Als auch das Spiel von Klaus Oswald ganz knapp im fünften Satz gegen den Ersatzspieler Marvin Taschner verloren ging, musste die Entscheidung über Sieg oder Niederlage im letzten Spiel fallen. Phillip Enz konnte die Nerven behalten und blieb gegen Florian Schmidt siegreich.

Endstand: 3:2 Sieg und Aufstieg in Runde 2

Die Sieger der 1. Runde wurden den nächsten Gegnern in der 2. Runde zugelost. Wie das Schicksal es wollte, kam es zum nächsten "Burgenland-Derby", der nächste Gegner hieß Oberwart. In diesem Match gab es für unsere Mannschaft nichts zu holen und alle Partien gingen relativ klar 3:0 bzw. 3:1 verloren (Phillip gelang ein Satzgewinn gegen den stark spielenden Neo-Oberwarter Andre Kases).

Endstand: 3:0 Niederlage 

Wir blicken auf ein durchwachsenes Turnier zurück, nichts desto trotz können wir uns über 2 Bonuspunkte freuen, die jede Mannschaft für das Antreten gutgeschrieben bekommt. Wir sind gut gerüstet für die Herbstsaison, die endlich auch für uns am Sonntag, 19.9. (10:00 Uhr Heimspiel gegen St. Veit/Hainfeld) beginnt.

 


Spiel- und Sportfest am See 2021 - wir waren dabei 

 

Hier ein paar Eindrücke, es gab 3 Stationen zu absolvieren: Becher-Pong, Mini-Tisch und Spiel am großen Tisch mit den Profi's ..... wir konnten viele, interessierte Kinder zum Schnuppertraining einladen ....

 


2. Bundesliga – unsere neue Mannschaft 2021/22 – wir stellen uns vor

 

Nach dem Abgang des Sekundär-Nachwuchsspielers Michael Seper (wir berichteten) und dem Nummer 1 Spieler Krisztian Szabo musste sich der UTTC Neusiedl/See komplett neu ausrichten…

Einzig der Stammspieler Phillip Enz verbleibt in der Mannschaft, die in den letzten 3 Jahren sehr erfolgreich war. Seine Bilanz der letzten Saison kann sich sehen lassen: mit 21 Siegen konnte er im Herbstdurchgang einen wesentlichen Beitrag leisten und dafür sorgen, dass sich die Mannschaft auf dem ausgezeichneten 4. Platz in der Tabelle wiederfand, was den Aufstieg in das obere Play-off bedeutete. Auch dort gelangen ihm weitere 7 Siege und man konnte die Saison 2020/21 auf dem 6. Platz beenden. Er zählt nach wie vor zu den besten österreichischen U21-Spielern in seiner Altersklasse (Platz 10 in der ÖTTV-Rangliste).

Wir freuen uns, dass wir als neue Nummer 1 einen Topspieler verpflichten konnten: Tarek Al-Samhoury, der von Wr. Neustadt nach Neusiedl wechselt. Er spielte jahrelang erfolgreich in der 1. und 2. Bundesliga bei zahlreichen, namhaften Vereinen wie Wr. Neustadt (Meister 1. Bundesliga 2021/21), Stockerau (ebenfalls Meister 2018/19), Kennelbach (Aufstieg in die 1. Bundesliga 2015/16), Wr. Neudorf (Aufstieg in die 1. Bundesliga 2013/14) und Flötzersteig. Mit Stockerau gelang zusätzlich auch noch der Titel in der Superliga 2018/19. Weiters kann er auf 4 Staatsmeisterschafts-medaillen, jeweils im Doppel, stolz sein. Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann …

 

Als Sekundär-Nachwuchsspieler konnten wir den jungen, aufstrebenden 17jährigen Klaus Oswald gewinnen, dessen Stammverein ebenfalls Wr. Neustadt ist. Er wird in der kommenden Saison sein Talent beweisen und versuchen, sich in der 2. Bundesliga zu etablieren. In der vergangenen Saison war er in der 2. Landesliga in NÖ eingesetzt. Aktuell befindet er sich in der NÖ U18-Rangliste auf Platz 15.

 

Wir freuen uns schon auf die kommende Saison mit hoffentlich wieder viel Publikum in der Halle, Einladung folgt.

 

Die neue Saison können wir nicht wie geplant am am Freitag, 3. Sept. 2021 um 18 Uhr mit dem Burgenland Derby gegen den TTC Oberpullendorf und am Samstag, 4. Sept. 2021 um 15 Uhr dann gleich das 1. Schlagerspiel gegen Guntramsdorf beginnen. Wir müssen diese beiden Termine aus gesundheitlichen Gründen auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Wir geben euch rechtzeitig Bescheid.

 

Auslosung Herbst:

 


Es ist Zeit zum Abschied nehmen ....

 

Nach 3 Jahren voller Höhen und Tiefen in der 2. Bundesliga verlässt uns unser Sekundär-Nachwuchsspieler Michael Seper in Richtung Heimatverein Oberwart. Er wird dort gemeinsam mit dem Stammspieler Martin Storf und dem Nachwuchsspieler Andre Kases aus Oberösterreich in der 1. Bundesliga unteres Playoff die kommende Saison bestreiten.

Wir bedanken uns bei Michi für die stets gute Zusammenarbeit und freuen uns, einen Teil zu seiner Leistungssteigerung beigetragen zu haben. Ein großer Dank gilt auch den Eltern Heidi und Wolfgang, die keine Kosten und Mühen gescheut haben, um das alles möglich zu machen und unsere Mannschaft jederzeit zu unterstützen. Sie sind tausende Kilometer gefahren, um auch wirklich bei jedem Spiel dabei zu sein .... Hut ab auch vor dieser Leistung.

In den letzten 3 Jahren konnte man die gute Entwicklung beobachten:

In der 1. Saison 2018/19 konnte er 11 Siege einfahren, in der 2. Saison bereits 20, und heuer unglaubliche 23 Siege bereits im Herbst (er war der zweitbeste Nachwuchsspieler in der Einzelrangliste auf Platz 15) und als Draufgabe noch 6 Siege im oberen Playoff. Mit der Mannschaft wurde heuer die beste Platzierung des UTTC Neusiedl/See erreicht: der ausgezeichnete 6. Platz.

 

Wir wünschen dir, lieber Michi, auf diesem Wege, weiterhin viel Erfolg und alles Gute!


ÖM U21 in Kapfenberg/Stmk. von 23.-25.4.2021 - heuer leider keine Medaille für die Mannschaft aus dem Burgenland (Enz Phillip, Seper Michael, Weninger Tobias)

 

 

Bundesländerbewerb:

Die Gegner der Burgenländer in der Vorrunde:  Niederösterreich, Steiermark und Vorarlberg

In der 1. Runde gegen Vorarlberg kam man nicht ins Spiel, obwohl die Mannschaft nur zu Zweit antrat, war sie nicht zu schlagen. In der 2. Runde gegen die zu favorisierenden Niederösterreicher setzte es auch eine klare Niederlage. Erst in der 3. Runde gegen die Steiermark konnte man sich steigern und es gelang der 1. Sieg.

In der Tabelle dann leider nur Platz 3 aufgrund eines "Dreierrades" - sowohl Vorarlberg, Steiermark und Burgenland hatten jeweils 1 Sieg - und somit keine Chance auf das obere Play-off im Kampf um die Medaillen:

Im Spiel um Platz 5 konnte das Trio 2 überzeugende Siege einfahren und sicherte sich somit, so wie im Jahr 2019, den 5. Platz im Bundesländerbewerb.

Im Einzel männlich war Phillip als auch Michi gesetzt. Nur Tobias musste in die Qualifikation, leider konnte er kein Spiel gewinnen und kam somit nicht in den Hauptbewerb.

In der 1. Hauptrunde traf Michi auf Maad (NÖ) und Phillip auf Kindl (T), beide konnten ohne Schwierigkeiten ihren Gegner mit 4:0 besiegen. Im Achtelfinale bekam Michi es mit Kases (OÖ) und Phillip mit Dillon (SZBG) zu tun. Michi hatte dem stark spielenden Oberösterreicher und späterem Silbermedaillen-Gewinner Kases nichts entgegenzusetzen und verlor klar mit 4:0. Phillip geriet rasch gegen Dillon mit 1:3 in Rückstand, jedoch mit Kampfgeist und starken Nerven gewann er Sätze 5 und 6 und stellte auf 3:3. In der Satzpause dann ein überraschendes "medical Timeout" des Gegners (wegen Nasenbluten) ... der Spielfluss von Phillip wurde unterbrochen und er verlor den 7. Satz mit 6:11. Schade ... da wäre mehr drinnen gewesen ...

 

Leider konnte Phillip seine Stockerlplätze von 2019 nicht wiederholen (jeweils eine Bronzemedaille im Doppel männlich gemeinsam mit Michi und im Doppel mixed), weil aufgrund von Corona die beiden Bewerbe nicht ausgetragen wurden.

 

Details: https://www.oettv.org/de/national2/allgemeine-klasse/oesterreichische-meisterschaften-u21/oesterreichische-meisterschaften-u21-archiv/dateshow-oesterreichische-meisterschaften-u21-23.04.2021?freturn=dateflatarchiv-


6:3 Sieg - Versöhnlicher Abschluss der Meisterschaft 2020/21

 

Sonntag, 2.5.2021 / 10:00 Uhr

Im letzten Spiel der Saison war Neusiedl klarer Außenseiter, der Gegner, SG St.Veit/Hainfeld, in der Tabelle auf Platz 2. Im Herbstdurchgang verlor man relativ klar mit 6:2 auswärts. Vor allem der Nachwuchsspieler Philip Schwab spielte damals groß auf und konnte alle 3 Partien gewinnen.

Jedoch ging man mit großer Motivation an die Platte, um die Saison mit einem positiven Ergebnis zu beenden.

Als die ersten beiden Spiele jedoch verloren gingen (Enz/Kranabitl 0:3 und Szabo/Coufal 2:3), war man nicht mehr so optimistisch wie am Beginn. Das 3. Spiel brachte jedoch die Wende: Michi konnte gegen den starken Ph. Schwab im fünften Satz gewinnen. Im 4. Spiel konnte dann auch Krisztian gegen die Nr.1 (Kranabitl) der St.Veiter 3:2 gewinnen, Zwischenstand gesamt 2:2.

Abermals konnten die St.Veiter in Führung gehen durch den Sieg von Coufal gegen Michi. Die Freude des Gegners währte nur kurz, denn dann gab es aber nur noch Siege zu feiern für die Neusiedler, was zum erfreulichen 6:3 Sieg geführt hat.

(Krisztian: 2:1, Phillip: 2:1, Michi: 2:1)

 

Wir gratulieren zum überraschenden Sieg und zur geschlossen, guten Mannschaftsleistung.

 

Einzelrangliste:

9.    Szabo Krisztian 14:16

11.  Enz Phillip          12:16

13.  Seper Michael   10:18

 

Bericht in der BVZ: https://www.bvz.at/sport/neusiedl/tischtennis-versoehnlicher-abschluss-fuer-den-uttc-neusiedl-neusiedl-am-see-tischtennis-uttc-neusiedl-print-272686976


2 . Bundesliga - 4. Runde oberes Play-off

 

Samstag - 14.4. gegen Sierndorf1:

Mit neuem Mut reiste man am vergangenen Samstag nach Sierndorf, hatte man doch das Unentschieden der Herbstrunde (es hätte auch ein Sieg sein können) noch im Gedächtnis.

Krisztian erwischte auf jeden Fall einen besseren Tag und konnte 2 der 3 Einzel gewinnen. Gegen die Nr. 1 Tomas Janci war er diesmal chancenlos, im Herbst konnte er noch einen knappen 3:2 Sieg einfahren. Phillip besiegte den Nachwuchsspieler Dominik Tarmann klar mit 3:0. Michi konnte leider kein Spiel gewinnen und so endete die Partie mit einer Niederlage.

Endstand: 6:3 Niederlage

(Krisztian: 2:1, Phillip: 1:2, Michi: 0:3)


4 Punkte aus 3 Runden -  das ist die magere Ausbeute aus den ersten 3 Spielen im oberen Play-Off

 

Samstag - 27.3. gegen Kufstein1:

Die Hoffnung auf einen Sieg war groß, als Kufstein ohne den Nummer 1 Spieler Podpinka antrat. Jedoch sollte sich die junge, gegnerische Mannschaft als harte Nuss erweisen. Krisztian konnte nur 2 Spiele für sich entscheiden, Phillip und Michi nur 1 Spiel. Beim Spielstand von 4:5 ging diesmal wieder das Doppel Seper/Enz an die Platte, musste jedoch die Spielstärke des Gegners anerkennen und so endete die Begegnung 1:3.

Endstand: 4:6 Niederlage

(Szabo: 2:1, Enz: 1:2, Seper: 1:2, Doppel: 0:1)

 

Samstag, 10.4. gegen Wels2:

In dieser Begegnung kam man besser ins Spiel, da auch Wels2 nicht mit ihrem stärksten Spieler Dominique Plattner anreiste. Aber auch der ungarische Legionär Gabor Böhm bewies seine absolute Klasse und konnte alle 3 Einzel für sich entscheiden, wenn auch 2 Partien äußerst knapp erst im fünften Satz. Sowohl Krisztian, als auch Michi konnten 2 Siege erkämpfen, Phillip 1 Sieg. Beim Spielstand von 5:4 lag der mögliche Sieg schon vor Augen, das Doppel Seper/Enz konnte sich abermals nicht durchsetzen und unterlag mit 1:3.

Endstand: 5:5 Unentschieden

(Szabo: 2:1, Seper: 2:1, Enz: 1:2, Doppel: 0:1)

 

Sonntag, 11.4. gegen Salzburg2:

Konnte man im Herbst einen knappen 6:4 Sieg einfahren, machte man sich berechtigt Hoffnung, auch diesmal voll zu punkten. Wie erwartet, ließ der ungarische Legionär Zoltan Zoltan keinen Satzgewinn zu und holte sich alle 3 Einzel mit 3:0. Phillip konnte beide Nachwuchsspieler besiegen, Michi behielt gegen Bichler die Oberhand. Krisztian erwischte keinen guten Tag und konnte kein einziges Spiel für sich entscheiden.

Endstand: 3:6 Niederlage

(Enz: 2:1, Seper: 1:2, Szabo: 0:3)

 

Bilanz: die Ergebnisse sehen wie immer eindeutiger aus, als sie waren, viele entscheidende 5-Satz-Partien gingen leider an den Gegner - somit können wir uns nur über 1 Unentschieden freuen!

 

2 Runden sind noch ausständig:

Samstag, 17.4.2021 Beginn 15:00 Uhr  - auswärts gegen Sierndorf1 (Livestream von Sierndorf - Link folgt)

Sonntag, 2.5.2021 Beginn 10:00 Uhr - Heimrunde gegen St. Veit/Hainfeld (Livestream von Neusiedl)

 


Start im oberen Play-off mit der 1. Rückrunde am Samstag, 27.3. gegen Kufstein 1

 

Nach der bitteren 6:1 Auswärtsniederlage im Herbst, warten unsere Burschen schon sehnsüchtig auf die Revanche. Wird auf jeden Fall ein schwieriges Unterfangen, ist doch Kufstein mit nur 1 Niederlage ganz oben in der Tabelle zu finden. Wir sind gespannt, mit welcher Mannschaft die Tiroler anreisen werden.

 

Ihr könnt wie immer via Livestream dabei sein, da noch immer keine Zuschauer erlaubt sind (Link folgt auf Facebook bzw. WhatsApp).

 

Termin: Samstag, 27.3. / Beginn 15:00 Uhr

 

 

 


Leider nicht nach Wunsch gelaufen für Michi Seper beim U21 Top10-Turnier vergangenes Wochenende

 

Nur der 10. und letzte Platz ist die Bilanz vor diesem Turnier. Aber das Ergebnis sieht klarer aus, als es wirklich war. Einige Spiele gingen erst im 5. Satz verloren und konnten trotz Führung nicht gewonnen werden. Das Glück war diesmal nicht auf Michi's Seite. Nichts desto trotz gab es spannende Spiele zu verfolgen. Die Chance, gegen die besten U21-Spieler Österreichs zu spielen, wurde auf jeden Fall genutzt und gibt Ansporn, sich noch weiter zu verbessern.

Kopf hoch, die nächste Gelegenheit zu gewinnen gibt es bereits am kommenden Wochenende!

 


U21 - Top10-Turnier am kommenden Wochenende - 20.-21.3.2021 in Kapfenberg

 

Da das Tischtennis-Geschehen größtenteils weiterhin lahmgelegt ist, hat sich der ÖTTV entschieden, Top10-Turniere auszutragen, um dem österreichischen Nachwuchs wenigstens eine Möglichkeit des sportlichen Wettkampfs zu bieten. Das U21-Turnier kann auch nur unter Einhaltung des Präventionskonzeptes ohne Zuschauer durchgeführt werden.

Die besten Nachwuchsspieler dieser Altersklasse (Burschen und Mädchen) können hier ihr Talent beweisen (Ranking nach der RC-Rangliste  ÖTTV Stichtag 1.2.2021) .  Spielsystem: jeder gegen jeden.

 

Unser Bundesliga-Sekundärspieler Michi Seper (Stammverein UTTC Oberwart) befindet sich aufgrund seiner guten Leistung in der heurigen Saison auf dem ausgezeichneten 10. Platz in der Rangliste und ist somit nominiert für die Teilnahme.

 

Phillip fehlen leider ein paar Punkte und darf nicht teilnehmen.

 

Wir wünschen dem Michi alles Gute, spannende Spiele und hoffentlich viele Siege!

 

Es gibt auch immer Livestreams, die Links findet ihr auf: https://www.oettv.org/de

 

 


2.Bundesliga - Auslosung oberes Play-off:

 

Samstag, 27.3.2021/15:00 Uhr: Heimspiel gegen Kufstein 1

Samstag, 10.4.2021/15:00 Uhr: Heimspiel gegen Wels 2

Samstag, 17.4.2021/15:00 Uhr: Auswärtsspiel gegen Sierndorf 1

Sonntag, 2.5.2021 / 10:00 Uhr: Heimspiel gegen St.Veit/Hainfeld 1

Donnerstag, 13.5.2021/15:00 Uhr: Auswärtsspiel gegen Salzburg 2

 

Tabelle nach dem Herbstdurchgang:


Leider sind noch immer keine Zuschauer erlaubt, daher übertragen wir alle Heimspiele wieder live auf

YouTube. Die Links werden rechtzeitig veröffentlicht.

 


Burgenland-Derby endet mit einem 6:2 Sieg für Neusiedl

Herbstdurchgang beendet!

 

Unsere Burschen holten die so wichtigen 3 Punkte für einen sicheren Platz im oberen Play-Off!

 

 

Samstag, 15:00 Uhr gegen Oberpullendorf:

Krisztian war wieder in Bestform und konnte klar alle 3 Spiele gewinnen, er musste nur einen einzigen Satz gegen Ph. Patzelt abgeben. Ansonsten war die Begegnung geprägt von Fünfsatz-Spielen, wo diesmal aber auch das Glück auf unserer Seite war. Michi musste sich zwar in seinem 1. Spiel des Tages 2:3 gegen F. Schmid geschlagen geben, aber Phillip konnte sich ganz knapp 3:2 gegen M. Gutschi durchsetzen. Er ließ sich durch das unsportliche Verhalten seines Gegners nicht verunsichern, behielt die Nerven und somit die Oberhand. Auch Michi konnte mit guter Taktik den Nachwuchsspieler der Oberpullendorfer mit 3:2 besiegen. Phillip hatte dann zwar gegen Ph. Patzelt in einer weiteren 5-Satz-Partie ganz knapp das Nachsehen, jedoch gegen F. Schmid gelang ihm ein doch überraschend klarer 3:0 Sieg.

Endstand: 6:2 Sieg (Krisztian 3:0, Phillip 2:1, Michi 1:1)

 

Das war das letzte Spiel im Herbstdurchgang - Neusiedl beendet die Saison auf dem ausgezeichneten 4.Platz. Auch die Einzelergebnisse können sich sehen lassen:

 

Krisztian: 8. Platz (36:11)

Michi:     15. Platz (23:19)

Phillip:    25.Platz (21:24)

 

Am 17.2. wird die Auslosung und somit die Termine der Play-Offs bekannt gegeben. Unsere Gegner im oberen Play-Off heißen:

Kufstein, Wels, Salzburg, St.Veit/Hainfeld und Sierndorf. Nur gegen Sierndorf und Salzburg wird es ein Auswärtsspiel geben, alle anderen sind Heimspiele. Wir hoffen, dass bis dorthin auch Zuschauer erlaubt sein werden, damit ihr auch wirklich "live" dabei sein könnt. Wir geben euch rechtzeitig die Termine bekannt....

 

Wir gratulieren unserer Mannschaft zu diesem Spitzen-Ergebnis!

 


Platz 4 in der Tabelle – nur noch 1 Runde im Herbstdurchgang

 

Bilanz aus den letzten 6 Runden:  4 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage (  15 Punkte und Verbesserung auf Platz 4 in der Tabelle)

 

Zu Jahresbeginn standen am 9. und 10. Jänner 2 Auswärtsspiele auf dem Programm:

Samstag, 9.1. gegen den TTC Gratwein 1:  hier konnte unsere Mannschaft einen überraschenden, klaren Sieg einfahren, Krisztian musste keinen einzigen Satz abgeben und gewann in gewohnter Manier seine 3 Spiele mit 3:0, auch Michi bewies einmal mehr seine Stärke und gewann zwei Mal 3:1, nur Phillip musste eine Niederlage gegen die Nr. 1 der Gratweiner einstecken, gegen den Nachwuchsspieler gelang auch ihm ein klarer 3:0 Sieg. Endstand: 6:1 Sieg (Krisztian 3:0, Michi 2:0, Phillip 1:1)

Sonntag, 10.1. gegen Leoben 1: gegen diese Mannschaft hatten die Burschen ein bisschen mehr zu kämpfen, Krisztian konnte zwar auch hier alle 3 Spiele gewinnen, 2 Partien gingen aber über die volle Distanz. Sowohl Phillip als auch Michi konnten nur 1 Partie für sich entscheiden. Beim Spielstand 5:4 ging es in das entscheidende Doppel, das Phillip verletzungsbedingt nicht bestreiten konnte. Daher mussten unsere beiden Linkshänder an die Platte, Krisztian und Michi gaben ihr Bestes, die Leobener waren aber nicht zu schlagen. Somit endete die Partie mit einem Unentschieden. Endstand: 5:5 (Krisztian 3:0, Michi 1:2, Phillip 1:2)

 

Eine Woche später, am 16.und 17.Jänner,  folgten zwei Heimspiele:

Samstag, 16.1. gegen Kapfenberg 2: die geschlossen, gute Mannschaftsleistung führte auch in diesem Spiel zu einem deutlichen Sieg. Sowohl Krisztian, als auch Michi und Phillip konnten jeweils 2 Spiele gewinnen, nur Phillip musste eine Niederlage gegen die Nr. 1 der Kapfenberger hinnehmen. Endstand: 6:1 Sieg (Krisztian, 2:0, Michi 2:0, Phillip: 2:1)

Sonntag, 17.1. gegen Baden 2: überraschend trat die Gastmannschaft mit dem starken Iraner Abbasi Amirreza an, der auch schon in der 1. Bundesliga zum Einsatz kam. Er konnte auch alle 3 Einzel für sich entscheiden, gegen Krisztian als auch Phillip ganz knapp erst im fünften Satz. Beide konnten jedoch die anderen Einzel für sich entscheiden. Auch Michi konnte 1 Sieg auf seinem Konto verbuchen. Im entscheidenden Doppel gelang Krisztian/Phillip dann auch der Sieg, wenn auch äußerst knapp erst im fünften Satz. Endstand: 6:4 Sieg (Krisztian: 2:1, Phillip:2:1,Michi:1:2,Doppel)

 

Runde 15 und 16 am vergangenen Wochenende:

Samstag, 6.2. gegen Alt Erlaa 1: wie leicht aus einem erwarteten Sieg eine Niederlage werden kann, bewies sich einmal mehr in dieser Runde. Der vermeintlich schwächere Gegner erwies sich als harte Nuss und war nicht zu knacken. Nur Krisztian konnte 2 Partien und Michi 1 Partie gewinnen. In Summe gingen insgesamt 4 Spiele ganz knapp im fünften Satz verloren. Endstand: 3:6 Niederlage (Krisztian:2:1,Michi:1:2,Phillip:0:3)

Sonntag, 7.2. gegen Flötzersteig 2: der höchste Sieg dieser Saison konnte eingefahren werden. Alle 3 Jungs haben jeweils beide Einzel gewinnen können, überraschend auf jeden Fall der Sieg von Phillip gegen die Nr. 1 der Wiener, Bolbolian Armond. Endstand: 6:0 Sieg (Krisztian, Michi, Phillip: 2:0)

 - - - - - - - - - - - - - 

Vor der letzten Runde liegen wir in der Tabelle noch auf dem ausgezeichneten 4. Platz ( 36 Punkte), was einen Platz im oberen Play-off bedeuten würde. Die direkten Verfolger (St.Veit/Hainfeld und Kapfenberg) sind uns jedoch dicht auf den Fersen mit 2 bzw. 3 Punkten  Rückstand und noch einem Spiel weniger. Dann folgen noch 4 Mannschaften mit jeweils 31 Punkten, die alle noch die Chance auf einen Platz im oberen Play-off erreichen können. Es bleibt also spannend bis zur letzten Runde, die ohne uns stattfindet, denn da ist Neusiedl spielfrei.

Für uns endet der Herbstdurchgang bereits am Samstag, 13.2., da findet das „Burgenland-Derby“ statt: Beginn 15:00 Uhr gegen Oberpullendorf. Damit unser Platz im oberen Play-off gesichert ist, brauchen wir natürlich 3 Punkte. Ihr könnt wie immer live dabei sein.

 

Statistik Heimspiele: 7 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen

Rangliste:

Szabo Krisztian – Rang 11 (33:11) / Seper Michael – Rang 18 (22:18) / Enz Phillip – Rang 25 (19:23)

(Gesamt: 53 Spieler)

 

 

 

 


Bilanz aus 4 Spielen - 3 Siege und 1 knappe Niederlage (10 Punkte) das war ein erfolgreiches Wochenende!

 

Am Freitag Abend und Samstag Vormittag wurden endlich die Runden 5 und 6 nachgeholt.

Der Gegner hieß am Freitag UTTC Salzburg 2 mit dem starken Nummer 1 Spieler Zoltan Zoltan (ehemaliger 1. Bundesliga Spieler). Er bewies auch in Neusiedl seine Stärke und konnte alle 3 Einzel gewinnen, am Ende auch gegen Krisztian, der bereits 2:0 in Führung lag und im fünften Satz sich ganz knapp geschlagen geben musste. Unsere beiden Nachwuchsspieler Michi und Phillip mussten seine Stärke anerkennen und verloren jeweils klar mit 3:0. Jedoch in den beiden anderen Einzel konnten sie erneut ihr Talent beweisen und die Gegner bezwingen. Beim Spielstand 5:4 für Neusiedl kam es zum entscheidenden Doppel, das Krisztian/Phillip mit 3:1 gewinnen konnten.

Endstand: 6:4

(Krisztian: 1:2, Michi: 2:1, Phillip: 2:1, Doppel)

 

TTC Raiffeisen Kuchl 2 war am Samstag um 9:30 Uhr zu Gast. Nur Phillip musste sich in einem Spiel im fünften Satz ganz knapp geschlagen geben, alle anderen Partien gingen ganz klar an Krisztian, Michi und Phillip. Ein nicht erwarteter deutlicher Sieg.

Endstand: 6:1

(Krisztian: 2:0, Michi: 2:0, Phillip: 2:1)

 

Samstag Nachmittag, 15:00 Uhr stand bereits der nächste Gegner an der Platte: SG Gumpoldskirchen/Mödling 1, allerdings ohne den Nr. 1 Spieler Franz Kraus-Güntner, der verletzungsbedingt nicht antreten konnte. In dieser Begegnung musste sich nur Michi einmal geschlagen geben, ebenfalls ganz knapp im fünften Satz. Die restlichen Spiele konnten gewonnen werden.

Endstand: 6:1

(Krisztian: 2:0, Michi: 1:1, Phillip: 3:0)

 

Sonntag Vormittag 10:00 dann das erwartete, harte Match gegen Zürich-Versicherung Guntramsdorf 1. Die starke Mannschaft mit Yuriy Matviychuk und Marius Mandl bewiesen auch in Neusiedl ihre Qualität. Krisztian ließ sich aber nicht beeindrucken und konnte überraschend ganz klar 3:0 gegen Matviychuk und Mandl gewinnen. Einzig gegen den Nachwuchsspieler Julian Fellinger musste er einen Satz abgeben. Das Glück war in dieser Begegnung nicht auf Phillip's Seite und er verlor alle 3 Einzel, 2 Spiele davon allerdings erst im fünften Satz gegen Mandel und Fellinger. Michi konnte einen Sieg gegen Fellinger verbuchen. Im entscheidenden Doppel (4:5) gingen abermals Krisztian/Phillip an die Platte. Diesmal war aber die Luft draußen und sie mussten eine 3:1 Niederlage einstecken.

Endstand: 4:6

(Kristzian: 3:0, Michi: 1:2, Phillip: 0:3)

 

Mit der Ausbeute von 10 Punkten konnte sich Neusiedl auf den 6. Platz in der Tabelle vorkämpfen. Auch in der Einzelrangliste konnten sich alle Spieler wesentlich verbessern:

Krisztian: Platz 11 (Spielverhältnis 19:9)

Michi:       Platz 18 (Spielverhältnis 13:12)

Phillip:      Platz 27 (Spielverhältnis 11:15)

 

Wir gratulieren zu dieser super Leistung!!!

 

Im Frühjahr stehen noch 7 Spiele auf dem Programm, die Termine werden, sobald öffentlich, hier bekanntgegeben. Falls noch immer keine Zuschauer erlaubt sind, werden selbstverständlich alle Heimspiele wieder live auf youtube übertragen.

 


 

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und Freunden eine schöne Adventszeit!

 

Es sind im Moment schwierige Zeiten ... haltet durch und bleibt gesund ... es wird wieder besser werden. Bleibt uns treu, auch wenn wir im Moment nicht trainieren oder uns sehen können.

Leider müssen wir aus diesem Grund auch die heurige Weihnachtsfeier absagen. 


Burgenländische Meisterschaft - unterbrochen bis voraussichtlich Jänner 2021

 

 

Zwischenstand:

 

NEUB 2 - 1.Landesliga: 1 Sieg, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen

                 Tabellenplatz 7 (von 10)

NEUB 3 - 2.Landesliga: 3 Niederlagen (3 Runden müssen noch nachgeholt werden)

                 Tabellenplatz 12 (von 12)

NEUB 4 - 2.Klasse:   1 Sieg, 2 Niederlagen

                 Tabellenplatz 7 (von 8)


2. Bundesliga - Runde 3 + 4 (14.11. + 15.11.2020) -  2 bittere Niederlagen

 

Samstag, St.Veit/Hainfeld: nach der langen Corona-bedingten Spielpause und wenigen Trainingsmöglichkeiten kam unsere Mannschaft gar nicht ins Spiel. Nur Krisztian und Phillip konnten 1 Partie für sich entscheiden, alle anderen Spiele gingen relativ klar verloren. Beachtenswert die Leistung des Nachwuchsspielers Philip Schwab von der gegnerischen Mannschaft, der alle 3 Spiele gewinnen konnte. Endstand: 2:6 Niederlage

 

Sonntag, Wels: auch hier waren die Erwartungen nicht sehr groß, trat Wels doch in der stärksten Besetzung mit Dominique Plattner und Gabor Böhm an. Nur Krisztian und Michi konnten wenigstens einen Satz gegen die Beiden holen, waren aber so wie Phillip vom Sieg weit entfernt. Auch Wels konnte ein großes Nachwuchstalent verpflichten, den erst 13jährigen Spieler Julian Rzihauschek, der auch gleich seine Spielstärke bewies. Er konnte gegen Phillip im fünften Satz gewinnen und musste sich Michi auch nur ganz knapp im fünften Satz geschlagen geben.

Endstand: 2:6 Niederlage

 

Bilanz aus den beiden Runden: leider nur 2 Punkte

Tabellenplatz: 14. Platz (von 18)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Vorschau auf die nächsten beiden Runden:

 

Samstag, 28.11.2020 - 15:00 Uhr - Heimrunde gegen Salzburg 2

Sonntag, 29.11.2020 - 10:00 Uhr - Heimrunde gegen Kuchl 2

 

Da keine Zuschauer erlaubt sind, werden die beiden Spiele live auf Youtube übertragen. Der Link wird

rechtzeitig bekannt gegeben!

 


Guter Start in die neue Bundesliga-Saison mit 1 Sieg und 1 Unentschieden

 

Am 1.Spieltag, Samstag 17.10. traten die Gegner aus Mariahilf/Langenzersdorf in der gleichen Besetzung wie im vorigen Jahr an. Unsere Mannschaft konnte damals einen klaren 6:1 Sieg auswärts einfahren. Diesmal waren sie bei uns in Neusiedl zu Gast. Dementsprechend  hoch waren die Erwartungen. Krisztian wurde auch gleich seiner Favoritenrolle gerecht und konnte alle 3 Einzelspiele gewinnen. Phillip erwischte keinen guten Start in die neue Saison und musste 2 klare 3:0 Niederlagen einstecken. Der Match-Winner des Tages war unser Sekundär-Nachwuchsspieler Michi Seper aus Oberwart, dem an diesem Tag einfach alles gelungen ist. Er konnte die ersten beiden Partien klar mit 3:0 bzw. 3:1 gewinnen. Auch gegen die Nr. 1 der Mariahilfer behielt er die Oberhand und erkämpfe den knappen 3:2 Sieg. Somit konnte man die Saison gleich mit einem 6:2 Sieg beginnen.

 

Mit Sierndorf am Sonntag, 18.10., wartete die starke Mannschaft, die Neusiedl im Vorjahr ganz knapp im Kampf um das obere Play-Off besiegen konnte. Der Nr. 1 Spieler der Sierndorfer, Tomas Janci,  war vorige Saison auf Platz 3 der Einzelrangliste zu finden. Auch hier machte man sich berechtigt Hoffnung auf den Sieg. Krisztian bewies einmal mehr seine Stärke und konnte abermals alle 3 Spiele gewinnen, das Duell gegen Janci war jedoch äußerst knapp erst im 5. Satz. Gegen den stark spielenden Nachwuchsspieler Dominik Tarmann behielten alle 3 Neusiedler die Nerven und konnten gewinnen.  Beim Spielstand 5:3 für Neusiedl, musste Phillip erneut im Entscheidungsspiel gegen Martin Kinslechner an die Platte. Konnte er im Frühjahr noch für eine Überraschung sorgen und in einem wahren Krimi das Spiel gegen ihn noch im fünften Satz gewinnen, hatte diesmal der Sierndorfer die besseren Karten und entschied das Match 3:2 für sich. Im Doppel traten diesmal Michi & Phillip an, mussten aber die Spielstärke der Gegner anerkennen und eine klare 3:0 Niederlage einstecken. Daher der Endstand: 5:5 Unentschieden.

 

Mit 5 Punkten aus 2 Runden kann man aber sehr zufrieden sein, Tabellenplatz 7 (von 18).

Einzelrangliste: 1. Platz - Krisztian - Spielverhältnis 6:0

 

Wir gratulieren!

 


Erfolgreiche Teilnahme am Raika Team Cup 2020 in Wr. Neudorf

 

Am 14.8.2020 fand dieser größte österreichische Zweier-Mannschaftsbewerb bereits zum 18. Mal statt. In diesem international gut besetzten Turnier finden alle Meisterschaftsspieler ideale Bedingungen zur Saisonvorbereitung vor. Insgesamt 51 Teams aus ganz Europa nahmen heuer daran teil.

Vom UTTC Neusiedl nahmen alle 3 Bundesliga-Spieler die Gelegenheit wahr, sich optimal auf die neue Saison vorzubereiten.

Phillip und Michael bildeten ein Nachwuchsteam, Krisztian spielte mit Zsolt Daru, einem ungarischen Spieler aus Sopron.

Für Krisztian ist das Turnier äußerst erfolgreich verlaufen, er verpasste das Stockerl nur ganz knapp und belegte am Ende mit seinem Partner den ausgezeichneten 4. Platz.

Unsere beiden Youngsters Phillip & Michael belegten den guten 17. Platz (oberes Drittel), nur eine Niederlage in der Vorrunde verhinderte eine bessere Platzierung. Vor allem im Doppel konnten sie einmal mehr ihre Stärke beweisen, hier mussten sie keine einzige Niederlage einstecken. Das lässt auf eine weitere Medaille bei den ÖM 21 hoffen, die von 2.-4.Oktober in Wolfsberg (K) stattfindet.

 

Wir gratulieren!                                                                                                                                                                   31.8.2020


Unser Obmann ist neuer Nationaler Schiedsrichter

 

Vergangenes Wochenende konnte Georg erfolgreich die Prüfung absolvieren. In Wolfsberg/Kärnten erfolgte nach einer Schulung der schriftliche Test. Nach der Landeschiedsrichterprüfung im Jahr 2018 und etlichen Einsätzen als Schiedsrichter bei Meisterschaftsspielen in Wien, Niederösterreich und Burgenland, war er berechtigt, sich als nationaler Schiedsrichter zu bewerben. Gemeinsam mit 11 anderen Teilnehmern wurde er nun angelobt.

 

Wir gratulieren!                                                                                                                                                          4.9.2020


Zwei Trainingswochen im August - Saisonvorbereitung

 

Der UTTC bot auch heuer wieder die Möglichkeit, sich intensiv auf die Meisterschaft vorzubereiten. Aber nicht nur aktive Spieler des UTTC nahmen daran teil, sondern auch einige unserer Nachwuchstalente. Weiters nutzten einige Neusiedler Jugendliche die Möglichkeit, Tischtennis kennen zu lernen, einige von ihnen werden wir auch im Herbst wieder sehen. Die beiden Kurse waren bis auf den letzten Platz besetzt und viele unterschiedliche Trainingspartner unterstützten unseren Trainer.

 

Vielen Dank an Krisztian für die Organisation und Durchführung.                                                                            31.8.2020


2. Bundesliga - Der Traum vom oberen Play-Off wurde wahr!

In letzter Sekunde schaffen unsere Burschen einen Sieg gegen Sierndorf und sichern sich somit den 8. Platz in der Tabelle.

Die letzte Doppelrunde der Herbstsaison war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Bereits am Samstag gegen Wels hatte es unsere Mannschaft in der Hand, eine Vorentscheidung herbeizuführen. Man hoffte auf wenigstens 2 Punkte, die Partie endete jedoch mit einer bitteren 6:4 Niederlage (Krisztian 2, Phillip 1, Michi 1) - nur Rang 9 in der Tabelle

Am Sonntag musste nun ein Sieg gegen Sierndorf (Rang 8 in der Tabelle) her, ihnen hätte ein Unentschieden gereicht für das obere Play-Off. Gegen den jungen Nachwuchsspieler Dominik Tarmann, der leider nicht topfit war, gelangen 3 Siege, gegen die Nummer 1 Tomas Janci mussten sowohl Phillip als auch Michi eine Niederlage einstecken. Das Schlüsselspiel Szabo-Janci konnte auch der starke Sierndorfer im fünften Satz für sich entscheiden. Gegen die Nr. 2 der Sierndorfer, Martin Kinslechner, konnte Krisztian klar mit 3:1 gewinnen, Michi zog im fünften Satz leider den Kürzeren und musste sich denkbar knapp geschlagen geben. Beim Spielstand von 4:4 kam nun Phillip gegen Kinslechner an die Platte. Bereits 2:0 und 10:8 im Rückstand, konnte er den 3. Satz nach 3 abgewehrten Matchbällen doch noch mit 17:15 für sich entscheiden. Im vierten Satz gelang ihm einfach alles, Kinslechner fand kein Mittel, seine starken Vorhandschläge abzuwehren. Im fünften Satz konnte er dann bereits den 1. Matchball zum 11:7 verwandeln und der Grundstein für einen möglichen Sieg war gelegt. Bei beiden Mannschaften lagen nun die Nerven blank, hatte doch noch jeder die Chance auf das obere Play-Off. Im letzten Spiel des Tages, dem Doppel, verloren Krisztian/Phillip den 1. Satz, konnten dann aber auf 2:1 erhöhen. Im 4. Satz kamen die Sierndorfer wieder ins Spiel und stellten auf 2:2. Im entscheidenden letzten Satz ließen sich unsere Beiden nicht mehr aus der Ruhe bringen und konnten letztendlich mit 11:7 gewinnen. Mit diesem 6:4 Sieg erreichten wir den 8. Platz in der Tabelle und dürfen im Frühjahr im oberen Play-Off antreten. Auf jeden Fall bekamen die zahlreichen Zuschauer spannende Spiele bis zum Schluss zu sehen,  die Stimmung war einzigartig, sportlich fair und am Ende haben ein paar Punkte die Entscheidung gebracht .....

(Krisztian 2, Phillip 2, Michi 1, Doppel)

 

Wir gratulieren herzlich und freuen uns schon auf die Spiele im Frühjahr!!

11.+12.1.2020


Krisztian ist Tischtennis-Instruktor

 

Acht Monate hat es gedauert, bis Krisztian nun seine Ausbildung zum Tischtennis-Instruktor erfolgreich abgeschlossen hat. Drei jeweils einwöchige Kurse in Linz - jeweils eine Woche im April, Juni und Anfang Dezember - galt es ebenso zu absolvieren wie 20 Praxiseinheiten. In der letzten Kurswoche im Dezember fanden die Abschlussprüfungen statt, von denen nicht weniger als acht anstanden.Theoretische Prüfungsfächer: Sportpädagogik, Allgemeine Trainingslehre, Allgemeine Bewegungslehre, Sportbiologie, Spezielle Trainingslehre und Spezielle Bewegungslehre.
Praktische Prüfungen: Lehrauftritt in speziellen Praktisch-Methodischen-Übungen, Lehrauftritt in Allgemeinen Praktisch-Methodischen Übungen.

 

Krisztian hat die Prüfung mit Auszeichnung bestanden - wir gratulieren!

 


18. Riha-Open in Wr. Neudorf am 20.10.2019

 

Georg schafft den Sprung auf's Stockerl!

 

Und zwar mit seinem Doppelpartner Wolfgang Kaufmann aus Oberwart erkämpfte er den ausgezeichneten 3. Platz im Bewerb 08 (Doppel bis insgesamt 2200 Punkte).

Im Einzel lief es diesmal nicht so gut, im Bewerb bis 1100 Punkte schaffte er den Einzug in das Viertelfinale, dort war aber Endstation gegen den Mattersburger Walter Ramhofer ganz knapp im fünften Satz.

 

Wir gratulieren!


Jugendturnier 2019

 

Am 17. Dezember fand statt dem Dienstag - Training ein Jugendturnier statt. Für die Jugendlichen galt es erstmals einen Wettkampf zu bestreiten. In 7 Runden, also „jeder gegen jeden“, wurde intensiv  versucht,  das bisher Erlernte im Wettkampf umzusetzen. Nach 2 Stunden reiner Spielzeit konnten die Ergebnisse ausgewertet werden. Souverän und mit nur einer Niederlage stand der Gesamtsieger fest: Dennis Weintritt. Um Platz 2 spielten Matteo Karoly und Philipp Kroboth, wobei sich Matteo ganz knapp im 5. Satz gegen Philipp durchsetzen konnte. Ebenso wurde der 3. Platz zwischen Jakob Hofer und Viktor Aubrecht im direkten Aufeinandertreffen entschieden. Bereits in der 1. Runde konnte Matteo mit einem 3:0 Sieg gegen Jakob  dieses Duell für sich entscheiden.

Hervorzuheben ist das tolle Engagement aller beteiligten Spieler, gingen doch 4 Spiele in den entscheidenden 5. Satz. Der Wettkampf stand unter intensiver Beobachtung vom Trainer Krisztian Szabo, der teilweise  vom hohen Niveau sehr beeindruckt war und die Spieler immer wieder anspornte.

Hier die Platzierungen:

1.    1.   Dennis Weintritt            5:1

2.    2.   Matteo Karoly               4:2

3.    3.   Philipp Kroboth             4:2

4.    4.   Jakob Hofer                  3:3

5.    5.   Viktor Aubrecht             3:3

6.    6.   Tobias Fädler                2:4

7.    7.   Simon Perger                0:6

 

F.d.R.

 

Wilfried


ITTF Slovak Circuit - Junior & Cadet Open - 30.10.-2.11.2019

Phillip und Michael nahmen erstmals erfolgreich an einem internationalen Turnier teil!

 

Die erstmalige Teilnahme an einem internationalen Jugendbewerb stand unter keinem guten Stern. Bereits bei der Registrierung gab es Schwierigkeiten und unsere beiden Teilnehmer, Enz Phillip und Seper Michael, konnten erst in letzter Minute genannt werden. Dann das nächste Missverständnis zwischen ÖTTV und BTTV, unsere beiden Spieler wurden nur im Einzel und Doppel genannt, nicht jedoch im Team-Bewerb. Leider wurden wir darüber nicht informiert und somit war das so wichtige Turnier bereits am 2. Tag schon zu Ende.

Dass sich auch der Zeitplan ändern kann, war uns nicht bewusst bzw. hat uns niemand darauf aufmerksam gemacht. Auf jeden Fall kamen unsere Beiden mit Betreuer Tamas Kalmar viel zu spät in Nitra an, Phillip hatte sein 1. Spiel im Einzel bereits um 9:30 (statt 10:30) und kam um 9:20 zum Tisch. Logischerweise ging das 1. Gruppenspiel verloren (keine Einspielzeit). Michi hatte es auch nicht viel besser, sein 1. Spiel begann zwar erst um 10:00, jedoch auch hier war die Vorbereitungszeit einfach zu kurz. Phillip konnte in den beiden restlichen Gruppenspielen dann aber klare 3:0 Siege einfahren und sich somit auf Tabellenplatz 2 für den Hauptbewerb qualifizieren. Michi erging es leider nicht so gut, er hat ganz knapp die beiden anderen Spiele verloren. Er durfte dann im Trostbewerb weiterspielen, wo aber bereits in der 1. Runde das Aus kam. Phillip konnte im 16-Finale souverän den Tschechen Moravek Radim im 7. Satz besiegen, im Achtelfinale traf er auf die Nr. 1, den Franzosen Poret Thibault. Bereits 2:0 in Führung riss dann bei Phillip der Faden und er musste eine 2:4 Niederlage einstecken. Trotzdem eine super Leistung, ist er doch unter den besten 16 der Teilnehmer platziert.

Im Doppel bewiesen die Beiden ein weiteres Mal ihre Spielstärke, in Runde 1 konnten sie ganz klar 3:0 die Paarung aus Ecuador besiegen, in Runde 2 das Doppel aus Italien mit 3:1. Im Viertelfinale angekommen, traf man auf die als Nummer 2 gestzten Polen. Dort musste man sich leider mit 1:3 geschlagen geben. Schade, das Podest war schon in greifbarer Nähe ....

Bedauerlich, dass die Teilnahme im Team-Bewerb nicht möglich war, dort hätten sie sicherlich auch die Möglichkeit gehabt, gute Ergebnisse zu erzielen.

 

Trotz alldem ein gutes Ergebnis, die Burschen haben gezeigt, dass sie auch international mithalten können -

wir gratulieren!