MTE HOFFER Weihnachtscup

Am 17. Dezember fand in Mosonmagyarovar ein Tischtennisturnier statt. Es wurden insgesamt 4 Bewerbe ausgeschrieben:

A.) Einzel für Spieler bis 1750 RC Punkte

B.) Doppel

C.) Jugend bis 15 Jahre

D.) Einzel bis 1100 RC Punkte

Trotz rechtzeitiger Anreise  traf ich (Wilfried)  knapp vor Spielbeginn ein. Grund war ein Mega Stau auf der M1 und alles wich natürlich über Mosonmagyarovar aus. An ein „Einspielen“ war nicht zu denken.

Pünktlich um 9 Uhr wurde auf  7 Tischen die Vorrunden in 6 Gruppen begonnen. Ich war für Bewerb A und B (mit ungarischen Partner) gemeldet und musste gleich zu Beginn in der 6. Gruppe gegen einen sehr stark aufspielenden Nachwuchsspieler antreten. Mit aller Müh und Not wurde ich dann doch Gruppenerster und stieg in das K.O System auf. Da ein Spieler meiner Gruppe nicht anwesend war, hatte ich eine relativ lange Wartezeit bis alle Gruppenspiele fertig waren. Dann ging es Schlag auf Schlag – erstes Spiel gegen einen slowakischen Spieler. Ich hatte kein Problem und führte im ersten Satz klar 9 zu 5. Leider verlor ich 11:13 und der zweite und dritte Satz ging ebenfalls an meinen Gegener, der verdient gewonnen hat. Damit war der Einzelbewerb für mich beendet. Übrigens gewonnen hat diesen Berwerb Nemeth Peter sen., der gegen alle starken Spieler souverän seine taktische Defensivspielweise einsetzte.

Im Doppelbewerb lief es deutlich besser. Mein Partner und ich waren im K.O. Raster gesetzt und gewannen die ersten drei Runden klar. Erst im Semifinale kam das Aus und da der dritte Platz ausgespielt wurde, mussten wir noch gegen Jugendspieler aus Moson antreten. Es war ein sehr spannendes und ausgeglichenes Match. Erst im 5. Satz fiel die Entscheidung  9:11 und damit erreichten wir den 4. Platz.

 

(Autor: Wilfried Lenauer)


Wettkampfstimmung in der Halle

 

Großes Teilnehmerfeld beim 1. Nachwuchs-Advent-Turnier des UTTC Neusiedl/See

 

Am Donnerstag fand statt dem üblichen  Nachwuchstraining ein Wettkampf auf dem Programm.  Geleitet wurde das Turnier von Jugendtrainer Andras und Wilfried.  In der Halle war eine richtige Wettkampfstimmung  aufgekommen, waren doch 16 Nachwuchsspieler teilweise mit Eltern  anwesend. Nach einem kurzen Aufwärmen begann man auf  6 Tischen zu spielen.

Durchführungsmodus:  Es wurden insgesamt 5 Gruppen zu je 4 Spieler nach der Spielstärke erstellt. Innerhalb der Gruppe Jeder gegen Jeden auf einen Satz. Danach erfolgte erneut eine Gruppeneinteilung mit Abstieg und Aufstieg einzelner Spieler. Wieder innerhalb der Gruppe Jeder gegen Jeden auf zwei Gewinnsätze.

Im ersten Durchgang setzte sich Peter Balint klar durch, musste dann leider aus terminlichen Gründen (Ehrung Bürgermeister Parndorf) aus dem Bewerb genommen werden.

Im zweiten und entscheidenden Durchgang wurde eifrig und intensiv gespielt,  viele  3. Sätze waren erforderlich um den Sieger in der Gruppe zu bestimmen.

Hier das Gesamtergebnis:

1. Nikolas Roth

2. Henry Fiezke

3. Valentin Bertrand

4. Michal Mikusinec

5. Christian Scholz

6. Sammy Fiezke

7. Noel Zarecky

8. Sonja Mikusinec

9. Emilian Pendl

10. Domenika Rendekova

11. Nikolas Wetschka

12. Mark Nagy

13. Dorian Bartl

14. Jana (neue Spielerin)

15. Johanna (neue Spielerin)

 

Bei der anschließende Siegerehrung  erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde und ein kleines Weihnachtsgeschenk. Wir gratulieren allen Teilnehmern und Siegern zu diesem tollen Ergebnis! Ein herzliches Dankeschön auch an die Organisatoren!


Rückblick auf die burgenländische Meisterschaft - Herbstdurchgang Saison 2022/23

 

NEUB2 - 1. Klasse:

für die 2er Mannschaft rund um Obmann Georg Wiedenmann lief die Herbstsaison mehr als gut, man findet sich in der Tabelle auf dem ausgezeichneten 2. Rang wieder - nur 3 Punkte haben gefehlt auf den Herbstmeister-Titel. Die Bilanz aus 10 Spielen: 6 Siege und 1 Unentschieden. Auch in der Einzelrangliste sehr erfreuliche Ergebnisse, das Doppel Georg/Karl befindet sich mit 7 Siegen an der Tabellenspitze.

Für die Rückrunden im Frühjahr drücken wir die Daumen, vielleicht gelingt ja noch eine Steigerung und am Ende der Aufstieg in die nächsthöhere Liga.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

NEUB1 - 1. Landesliga:

leider nicht so gut erging es der 1er Mannschaft in der höchsten Spielklasse im Burgenland. Man konnte noch keinen Sieg einfahren und befindet sich am Tabellenende.

hier ist auf jeden Fall eine Leistungssteigerung notwendig, um den drohenden Abstieg in die 2. Landesliga zu verhindern.

 


Strahlende Gesichter bei den Hobby-Spielern des UTTC Neusiedl

 

Der TTV DSG Kleinhöflein veranstaltete am Samstag, den 17. September 2022, unter großer Beteiligung die Hobby-Stadtmeisterschaften im Tischtennis. Mit viel Begeisterung kämpften die 45 Teilnehmer und Teilnehmerinnen um die begehrten Stockerlplätze.

 

Gleich 3 Podestplätze gab es für unsere beiden Hobbyspieler Henry Fiezke und Hannes Hieke beim ersten Antreten bei einem Turnier.

Henry holte sich den 2. Platz im Bewerb Hobby-Spieler Kinder ab 8 Jahren und den 3. Platz im Hobby-Doppel offen (mit seinem zugelosten Partner Alexandru-Tiberiu Nicola). Hannes holte ebenfalls den 3. Platz im Hobby-Doppel offen mit seinem Partner Felix Hutter.

 

Wir gratulieren!

 

Ergebnisse:

https://www.bttv.at/pages/posts/ergebnisse-hobbyturnier-ttv-dsg-kleinhoflein-822.php

 

 


RIHA-Open - Wr. Neudorf (NÖ) - 3. und 4. Sept. 2022

 

Endlich war es wieder soweit, die RIHA-OPEN starten wieder. Für diejenigen, die dieses Turnier noch nicht kennen, es ist das größte Ranglisten-Turnier in Österreich. Es darf in allen Klassen gespielt werden (Turnierserie - 4 Mal im Jahr).

 

Und im September ist Neusiedl wieder angetreten in Wiener Neudorf, mit gleich 5 Spielern haben wir dort angegriffen 😊

 

Am Samstag spielte Jozef im 1500er-Bewerb und hat auch ein Spiel gewonnen.
Leider konnte er sich nicht qualifizieren für die KO-Runde, es war ganz knapp, um den zweiten Platz in der Qualifikation zu erreichen. 

 

Am Sonntag rauschten gleich vier Spieler des UTTC-Neusiedl nach Wiener Neudorf. Tristan, Rene, Henry und Georg haben sich dort für mehrere Bewerbe angemeldet.

 

Tristan startet im 700er , 900er und 1100er Bewerb. Im 700er-Bewerb konnte Tristan klar dominieren und hat die Gruppe gewonnen - Bravo Tristan !! Im KO-Feld gab es zuerst ein Freilos und dann ging es in die nächste Runde. Leider war hier schon Schluss, aber wie wir Tristan kennen, wird er bald wieder angreifen 😊 Und auch im 900er-Bewerb konnte sich Tristan qualifizieren für die KO Runde.

Im KO-Feld war leider auch hier Schluss, aber es war ein spannendes Match gegen einen kleinen Gegner. Aber Tristan hatte noch nicht genug, er ist auch im 1100-Bewerb angetreten. Hier kann man auch sehr viel Erfahrung sammeln, egal wenn die Gegner meist viel besser sind. Leider hat es hier nicht für eine Qualifikation gereicht.

@Tristan : Danke für Deine Teilnahme , toll gespielt 😊

 

Rene startete in den höchsten Bewerben am Sonntag ,  im 1100er und 1300er-Bewerb.

Im 1100er-Bewerb und auch im 1300er-Bewerb konnte Rene ein Feuerwerk zünden und sich für beide Bewerbe qualifizieren.

Mega !! 😊 😊 In der Qualifikation war dann leider im 1/16 Finale Endstation. Trotzdem ein tolles Ergebnis.

1300er-Bewerb: Auch im 1300er-Bewerb kam für Rene das aus im  1/16 Finale.

@Rene : Danke für Deine Teilnahme , toll gespielt, toll gekämpft, auch gegen Stärkere 😊

 

Henry ist unser neuer Nachwuchsspieler beim UTTC Neusiedl und er startete im Hobby-Bewerb.Es war sein erstes Turnier und er hat dort sehr viel gelernt. Leider konnte er diesmal noch nichts gewinnen, aber er ist schon wieder motiviert für das nächste Turnier 😊

@Henry , toll gespielt und mit etwas mehr Training und Ballkontrolle sieht es nächstes Mal ganz anders aus 😊

 

Und sogar der Obmann vom UTTC Neusiedl , Georg, hat sich wieder nach Wiener Neudorf getraut und gleich drei Bewerbe gespielt. 😊

Georg hatte sich angemeldet für den 900er-Bewerb , 1100er Bewerb und 1300er Bewerb.

900er-Bewerb

In diesem Bewerb konnte Georg die Gruppe gewinnen und hatte sich für die KO-Spiele qualifiziert.
Dann ging es weiter in die KO-Runde. Und hier war noch nicht Schluss, denn fast hätte es sogar für das Halbfinale gereicht.

Georg hat leider im Viertelfinale , im 5.Satz , knapp verloren.

1100er-Bewerb

In diesem Bewerb gab es eine Niederlage und ein Sieg und damit die Qualifikation für die KO-Runde 😊
Leider war für Georg auch schnell wieder Schluss. Es gab nur ein Match in der KO-Runde.

1300er-Bewerb

Hier gab es nicht viel zu holen für Georg. Dieser Bewerb war als Training gedacht für die kommende Meisterschaft 2022/23.

Hier gab es schon einige sehr gute junge Talente, die fast jeden Ball ziehen und mit einem Topspin returnieren.

 

Es war wieder ein tolles Turnier und jeder hatte viele Spiele zu absolvieren. Aber so soll es ja auch sein 😊

Danke an alle Spiele vom UTTC Neusiedl für die Teilnahme an dieser Turnier-Reihe.

Wir hoffen auf eine baldige Wiederholung 😊

 

Liebe Grüße, euer Obmann Georg


 

ÖM Senioren in Kufstein - 29.4.-1.5.2022

 

In Kufstein fanden die 41. Österreichischen Meisterschaften Senioren statt. Insgesamt wurden alle Bewerbe in drei Tagen durchgeführt. Das Burgenland war mit 5 Spielern vertreten- 2 Spieler, Wilfried und Karl Lenauer,  von UTTC Neusiedl/See.

 

Zu den Ergebnissen:

Bewerb  60+:

Hier konnte Wilfried Lenauer die Vorrundengruppe H mit Platz 1 beenden und das bedeutete Aufstieg in den Hauptraster. Die 1. Runde im Hauptraster wurde klar gewonnen und in der 2 .Runde schied Wilfried gegen eine Wiener gesetzten Spieler aus. Das Ziel unter den ersten 16 Spielern zu kommen wurde erreicht.

 

Bewerb 65+:

In diesen Bewerb traten Wilfried und Karl Lenauer an.

Karl spielte sehr gut und errang in der Vorrundengruppe B den 3. Platz. Da nur die ersten 2 Spieler der Gruppen aufsteigen, reichte es für den Aufstieg nicht.

Wilfried ging es besser, wurde auch hier in der Vorrundengruppe Erster und stieg in den Hauptraster auf. In der 1. Runde konnte ein starker Verteidigungsspieler mit 3:1 besiegt werden. Ein sehr stark spielender Oberösterreicher beendete das Weiterkommen von Wilfried mit einem klaren 3:0 Sieg. Wieder unter den letzten 16 Spieler leider ausgeschieden.

 

Bewerb 70+:

Hier hatte Karl eine der schwersten Vorrundengruppe erwischt und konnte trotz heftiger Gegenwehr kein Spiel gewinnen.

 

Bewerb Herren Doppel 65+:

In der 1. Runde im Hauptraster ging es gleich gegen 2 Verteidigungsspieler. Es lief für Karl und Wilfried sehr gut und so ging man 2:0 in Führung. Plötzlich stand es 2:2 und es musste ein Entscheidungssatz gespielt werden. Bei 9:9 ging leider ein Angriffsball von Wilfried knapp out und dieser Satz ging 11:9 verloren.